Jugendkreuzweg

Der Ökumenische Kreuzweg der Jugend zeichnet in sieben Stationen die Leidensgeschichte Jesu nach und bietet Jugendlichen die Möglichkeit, sich mit diesem Thema auseinanderzusetzen. Jährlich wird der Jugendkreuzweg unter ein anderes Leitwort gestellt sowie Texte und Arbeiten verschiedener Künstler speziell zusammengestellt.
Seit 1958 wurde er zunächst von katholischen Jugendlichen in Ost- und Westdeutschland als Brücke über den Eisernen Vorhang gebetet. Bereits seit 1972 beten ihn evangelische und katholische Jugendlichen gemeinsam.

JESUSART bringt den Leidensweg Jesu 2017 ins Bild: religiöse Straßenkunst, eine App und andere technische wie musikalische Neuerungen. Mehr verrät der Film:

 

Zur Homepage